Eine ausfallsichere IT-Infrastruktur mit höchster IT-Security für Ihr Versorgungsunternehmen!

Die Anforderungen an die IT-Infrastruktur von Versorgungsunternehmen wachsen stetig. Die Themen Prozesse und IT-Security stehen auf der Tagesordnung.Die KRITIS Verordnung zeigt, dass in dieser Branche bereits heute und auch zukünftig ein stärkerer Fokus auf die Bereiche IT-Sicherheit, Prozesse und Digitalisierung gelegt wird. Die Standards werden ständig nach oben angepasst und KRITIS Unternehmen müssen sich regelmäßig über mögliche künftige Auflagen, Investitionen in Technik, Personal oder Dienstleistereinbindung informieren.Basis für die Digitalisierung sind immer optimale Prozesse, die dann in der IT abgebildet werden. Hierfür ist PIA. ihr Partner, denn unser Team vereint Experten aus dem Bereich Prozessoptimierung, IT-Security und agilem Projektmanagement. Wir sind Partner der Versorgungsbranche und KRITIS Experte und freuen uns, Sie in ihre Zukunft zu begleiten! Wir unterstützen Sie beim gesamten Prozess – von der Antragsstellung bis hin zur Umsetzung.

Warum sind Prozesse so wichtig für die Digitalisierung?

Ob es um die Einführung neuer Softwarelösungen geht, die Einführung eines ERP oder die Umsetzung neuer Anforderungen aus dem Bereich IT-Sicherheit: wenn diese (IT-)Projekte erfolgreich sein sollen, muss die Basis stimmen. Die wenigsten IT-Projekte dieser Art scheitern, weil die Softwarelösungen falsch ausgewählt oder unpassend sind. Nein, es mangelt immer an zwei Punkten: Die Basis in Form von klar dokumentierten, an die neuen Anforderungen bereits angepassten sprich optimierten Prozesse fehlt genauso wie ein professionelles Projektmanagement, das sowohl die technische als auch die organisatorische Seite des IT-Projektes beherrscht.

Wenn die Prozesse nicht stimmen, kann die Implementierung neuer Softwarelösungen nicht stattfinden. Und dafür braucht es Dienstleiter und IT-Firmen, die die digitale Welt mit der Welt des Unternehmens verbinden.

Im Jahr 2015 wurden gemäß einer Studie lediglich 29% der IT Projekte erfolgreich umgesetzt. 52% mit geringem Erfolg (z. B. Zeit- und Kostenrahmen wurden überschritten) und 19% der IT Projekte sind gescheitert.

Quelle: Standish Group/IKMT 2015

3 Stepps zur erfolgreichen Digitalisierung Ihres Unternehmens

Zunächst starten wir mit einer groben Bestandsaufnahme Ihrer IST- Prozesse und der technischen Anbindungen mit allen Schnittstellen und allen beteiligten Mitarbeitern. Hierzu bestimmen wir Ihre ganzheitlichen Potenziale für die Digitalisierung auf den verschiedenen Ebenen. Im weiteren Verlauf folgt dann die Identifikation von Problemen und Anforderungen der betroffenen IT-Infrastruktur und der IT-Sicherheit – hieraus erfolgt die Zieldefinition. Um dann eine korrekte Abstimmung zu Kosten- und Zeitplanungen zu treffen, werden neue Prozesse definiert, auf denen die neue Softwarelösung konzipiert wird.

1

Ist-Aufnahme und Dokumentation der Prozesse sowie der IT-Infrastruktur

Prozesse bestimmen wie effizient und effektiv ein Unternehmen arbeitet. Ob in der Serviceabteilung, der Stromversorgung oder auch im Ausleseprozess – die bestehenden Prozesse müssen sauber analysiert, dokumentiert und häufig auch neu angesetzt werden, bevor die Implementierung der Softwarelösung gestartet werden kann. Hierbei ist es wichtig die internen Prozesse und die Entwicklung der neuen Softwarelösung zeitgleich anzugehen. Dies bedeutet eine hohe Anforderung an die Organisation und an das Projektmanagement. Denn Prozess- und IT- Wissen, d.h. Prozessoptimierung und Implementierung, liegen selten in einer Hand. Wir setzen zusammen mit Ihnen die richtigen Ziele für die Digitalisierung Ihres Unternehmens.

2

Prozessoptimierung aller Geschäftsbereiche

Das Projektmanagement ist so zu besetzten, dass IT- Wissen und Prozess- Know How vereint sind. Zusätzlich empfehlen wir einen agilen Ansatz, um flexibel auf Veränderungen und neue Erkenntnisse reagieren zu können. Die PIA. GmbH unterstützt Sie bei der Einführung, Umsetzung und Implementierung der neuen IT-Infrastruktur. Ein stufenweises Produktangebot ermöglicht ein laufendes Upgrade der Leistungen. Nach Bedarf erfolgen die Umsetzung und Implementierung der zuvor festgelegten SOLL- Prozesse. Entweder in Verbindung mit der eingesetzten IT, in Verbindung mit der Weiterentwicklung der eingesetzten IT oder in Verbindung mit der Einführung neuer IT.

3

Implementierung von Lösungen aus dem Bereich IT-Security und Digitalisierung
Die Experten der PIA. GmbH unterstützen Sie nicht nur bei der Definition Ihrer Prozesse sowie der Prozessoptimierung. Wir übernehmen auch die Implementierung Ihrer IT. Bei uns erhalten Sie Projektmanagement, Prozessoptimierung und IT-Beratung mit neuen Softwarelösungen aus einer Hand.

Exkurs: KRITIS 2.0 für die Entsorgungsbranche

Anforderungen an KRITIS-Unternehmen

Kritische Infrastrukturen, als KRITIS Unternehmen zusammengefasst, sind Organisationen und Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden. Daher kommt KRITIS Unternehmen in der IT-Sicherheit ein besonders Maß an Anforderungen zu. Diese Anforderungen sind im IT-Sicherheitsgesetz (IT-SiG) verankert und werden unter dem Begriff KRITIS geführt. Mit dem neuen IT-Sicherheitsgesetz und der KRITIS Verordnung 2.0 wird der IT-Security noch größere Bedeutung geschenkt. Gern beraten wir Sie dabei, wie Sie Ihre IT-Infrastruktur KRITIS konform umsetzen.